• alexandra-bengler

Krapfen - reinbeißen und genießen.

Wir lieben Krapfen - ihr auch?

Der Teig: Der Grundteig für einen Krapfen ist der Hefeteig. Wir führen den Teig zwölf Stunden. Nicht nur das Volumen der Krapfen wird schöner, sie sind vor allem bekömmlicher, weil der Weizenkleber besser mit der Flüssigkeit verquellt. Nehmt den Krapfen mal in die Hand, brecht ein Stück ab und riecht daran. Durch die langsame Gärung hat der Krapfen ein viel schöner duftendes Aroma hat.

Die Füllung: Der Klassiker ist die Marmeladenfüllung. Hier scheiden sich die Geister. Die einen lieben Marillenmarmelade, die anderen Hiffenmark (Hagebutte). Ihr bekommt jetzt beide Füllungen bei uns. Wir verwenden nur Marmeladen aus frischen Früchten, nicht aus Trockenfrüchten. Dann gibt es noch die Cremefüllung. Ihr habt die Wahl zwischen Vanille- oder Schokocreme, die wir beide ebenfalls komplett selbst herstellen.

Besonders verliebt sind wir heuer in den Vanillekrapfen.


Welcher ist euer Favorit? Komm vorbei, beißt rein und genießt.



68 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
  • Weiß Facebook Icon

©2020 by EVA JANIK | www.ejkommunikation.de          Datenschutzerklärung                  Impressum